HomeKontaktImpressum



Notice: Undefined index: HTTP_COOKIE in /var/www/www.verlagbt.de/htdocs/verlag/wLayout/structure/functions.php on line 27

Verlagsservice

Agenturservice

Beton
 
 
 
 
 
 
 
 

Cement International

Bookshop

Fachwissen Bau


Neuer Baukultur-Titel erschienen:
Bauen in Stein
Der Historie der mineralischen Baustoffe
Neuerscheinung:
Gestaltete Zementestriche
Gleich im bookshop informieren!
Neuer Baukultur-Titel erschienen:

Fünf Jahrzehnte Erfahrung


Bauausführung

Der Beton für die Feste Fehmarnbeltquerung

Ulf Jönsson und Ralf-Rüdiger Honeck, Kopenhagen/Dänemark

 

Im Jahr 2008 wurde in einem Staatsvertrag zwischen Dänemark und Deutschland der Bau einer festen Verbindung über die Ostsee von der dänischen Insel Lolland zur Insel Fehmarn beschlossen. Die Planung sieht einen 18 km langen, kombinierten Straßen- und
Eisenbahntunnel zwischen Puttgarden auf Fehmarn und Rødbyhavn auf Lolland vor. Der Tunnel ist als Absenktunnel geplant und wird aus 79 Standardelementen und zehn Spezialelementen bestehen. Die Tunnelelemente werden aus Beton in einer extra dafür errichteten Fabrik östlich des existierenden Fährhafens hergestellt. Von hier werden die schwimmfähigen Tunnelelemente zur gewünschten Stelle im Fehmarnbelt geschleppt und in einen vorher ausgehobenen Graben abgesenkt. Am Meeresboden werden die einzelnen Elemente miteinander zum Tunnel verbunden. Der Graben wird anschließend aufgefüllt, damit sich der natürliche Meeresboden wiedereinstellt. Die derzeitige Planung sieht eine Inbetriebnahme im Jahr 2028 vor.

 

Summary beton 05/2018 S. 162-165

Heft bestellen



05/2018 Themen


Der Beton für die Feste Fehmarnbeltquerung


Beton mit hohem Chlorideindringwiderstand


Einfluss des Saugverhaltens von Mauersteinen auf die Eigenschaften des Mörtels in der Fuge